Header Home DVL Stadtwerke Grimma teambro.de
Clubkollektion
Tabelle 2. BL Damen Süd
# Mannschaft Pkt.
1 Offenburg 21
2 NawaRo Straubing 21
3 VV Grimma 16
4 RR Vilsbiburg II 16
5 Sonthofen 14
6 AMTV Stuttgart II 11
7 Neuwied 10
8 VCO Dresden 6
9 SV Lohhof 6
10 TG Bad Soden 5
Newsletter
Registrieren Sie sich hier für unseren monatlichen eMail-Newsletter.

*


*

*

* Eintrag ist dringend erforderlich.

Spielen Sie mit ..

Unsere Mannschaften sind ständig auf der Suche nach Verstärkungen.
Sprechen Sie uns einfach an. Wann Training ist, erfahren Sie als Untermenüpunkt der jeweiligen Mannschaft.

Kreisstadt Grimma

Reise zum Tabellen-Dritten an den Neckar

Nach dem letztlich hart umkämpften Sieg gegen den SV Lohhof geht es für die Zweitliga-Volleyballerinnen des VV Grimma nun in Baden-Württembergs Landeshauptstadt.

Newsitem

Neben den kleinen Roten Raben aus Vilsbiburg, die zu den Urgesteinen der Liga gehören, hat sich mit der zweiten Vertretung von Allianz Volley Stuttgart eine weitere Reservemannschaft eines Erstligisten in der Liga etablieren können. Eingesessene Volleyballfreunde werden sich noch erinnern, dass es in den ersten Jahren nach Neugründung des VVG noch zwei Stuttgarter Mannschaften gab, die letzten Endes die Kräfte bündelten und den Aufstieg in die Eliteliga wagten, um seit 2011 ihre Zweite ins Rennen unserer Liga zu schicken. Zuletzt hat das Team vom Neckar drei Siege in Folge landen können, traf allerdings – bis auf Straubing zum Saisonauftakt (2:3) – noch nicht auf die Favoriten auf die Medaillenränge.

Im März war es dem VVG gelungen, ein 2:8 beim Seitenwechsel des Tiebreak noch auf 15:13 zu drehen – und über eine eventuelle Wiederholung eines derartigen Coups wird an der Mulde niemand böse sein, haben sich doch die Munari-Schützlinge in den letzten beiden Jahren als Tiebreak-Spezialistinnen herauskristallisiert. Dass jedoch auch die von Johannes Koch trainierte Equipe den berühmten Sack zubinden kann, bewies am letzten Sonnabend das Spiel in Sonthofen, als sich zwei ebenbürtige Gegner gegenüberstanden und den Stuttgarterinnen beim 16:14 im Tiebreak die entscheidenden Zähler gelangen. Befragt nach den Stärken des Kontrahenten verweist Teammanager Frank Geißler darauf, dass in Stuttgart mit vollem Risiko aufgeschlagen wird und somit volle Konzentration beim Grimmaer Annahmeriegel (Foto) vonnöten ist.

Freigegeben wird diese Begegnung am Sonnabend um 19.30 Uhr in der MTV-Halle MoTiV Feuerbacher Tal in Stuttgart, Furtwängler Straße 145.

 

[Eintrag durch mgindler am 23.11.2017]


Tickets sichern
Hauptsponsoren
Imagefilm
Letzte Spiele

AllgńuStrom Volleys [Frauen] vs. VV Grimma >> 3:0

Dresdner SSV II [Frauen] vs. VV Grimma II >> 3:0

Kalender
Wird geladen ..
VBL
Bildergalerie
Impressum | © 2017 IBSEfehse